Marlène Charell und die längsten Beine der Welt

Die Karriere von Marlène Charell war die Karriere einer Tänzerin – aber nicht nur. Das Multitalent aus dem niedersächsischen Winsen an der Luhe begann bereits im Alter von sechs Jahren an der Seite des Vaters mit einer akrobatischen Zirkusnummer. Als junge Frau durchlief sie Ausbildungen im Tanz, Ballett und Schauspiel, in Akrobatik und Gesang. Sie benötigte dies, um ihr erstes Engagement am Pariser Revuetheater ‚Folies Bergère’ zu erhalten. Danach folgten Engagements an ersten Adressen wie dem Theater ‚Dunes’ in Las Vegas und dem Pariser Cabaret ‚Lido’, wo sie zur Solistin avancierte. Die Zeitschrift ‚Variety’ ernannte sie in ihrer Zeit in Las Vegas zur ‚Miss Longlegs’, auf Deutsch ‚Fräulein Langbein’.

Eine Ausnahmeerscheinung

Marlène Charell war mit Engagements in diesen Häusern seinerzeit eine deutsche Ausnahmeerscheinung. Sie hatte ihre eigene ‚Marlène-Charell-Show’, mit der sie vom Casino Ruhl in Nizza aus auf internationale Tournee ging. Auch folgten Auftritte im deutschen Fernsehen. So war sie Gast in ‚Dalli Dalli’ und ‚Am laufenden Band’. 1979 hatte sie im deutschen Kinofilm ‚Himmel, Scheich und Wolkenbruch’ sowie in TV-Serien wie ‚Das Traumschiff’ oder ‚Tanz auf dem Vulkan’ Rollen. Zudem sah sie das Fernsehpublikum in den Neujahrs-Shows von 1979 und 1980. Das deutsche Multitalent ist immer noch gern auf Tournee sowie auf Galas oder Shows gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.